Gastronomen in Kiel und Umgebung – IL Ristorante da Cosimo

Cosimo Pisanelli beim Kaffeetrinken

Teile diesen Artikel

Er kommt aus Apulien in Süditalien, trinkt 7-8 Tassen Espresso pro Tag und führt das authentische, kinderfreundliche Restaurant in der Kieler Feldstraße – IL Ristorante da Cosimo. Im Interview mit 3POS verrät der Besitzer Cosimo Pisanelli einen Geheimtipp für die perfekte süditalienische Küche, erzählt über familienfreundliche Gastronomie und schmiedet Pläne für die Zukunft.   

Bald, am 15. Januar, feiert IL Ristorante Da Cosimo den 19. Geburtstag.  Erzähle bitte, wie war es damals?

Damals war es mein erstes Restaurant. Ich arbeite in der deutschen Gastronomie seit ich 14 Jahre alt bin. Bei der Eröffnung des Restaurants war ich bereits 18 Jahre in der Gastronomie tätig. Und damals war das meine erste, eigene Schöpfung. Selbstverständlich was es am Anfang ein bisschen stressig. In diesem Moment beginnst du, das unternehmerische Risiko zu tragen. Besonders, wenn man bedenkt, wie groß das Lokal ist. Aber gleichzeitig hatte ich eine riesige Unterstützung an meiner Seite – meine Frau, mein Bruder und meine Leute. Rückblickend würde ich sagen – Gott sei Dank! Heute sind wir da. Wir haben diese Prüfung erfolgreich, super bestanden. Ich kann nur sagen, dass wir mit diesen Ergebnissen sehr zufrieden sind. 

„Warum kompliziert, wenn es einfach besser schmeckt?“

Cosimo Pisanelli, der Inhaber vom IL Ristorante da Cosimo

Schon damals warst Du erfahrener Gastronom. Was genau hast Du vorher gemacht?

Vor dem Cosimo Restaurant war ich jahrelang in der Gastronomie angestellt. Dann habe ich den Schritt gewagt, selbstständig Catering auf Messen in ganz Deutschland zu betreiben: in Berlin, in Kassel, überall. Danach habe ich ein schönes Angebot bekommen, mein eigenes Restaurant zu eröffnen. Ich hatte zuerst ein bisschen Angst, aber es hat super geklappt.

Hattest Du gastronomische Erfahrung auch in Italien gesammelt?

Ich war 14 Jahre alt, als ich nach Deutschland gekommen bin. Dann habe ich angefangen, ein bisschen am Tresen zu arbeiten. Mein Bruder hat mir empfohlen, dass ich zuerst am Tresen stehen musste. Manchmal wollte ich wieder nach Italien zurück, aber im Endeffekt habe ich entschieden, hier zu bleiben.

Und Kieler*innen sind Dir für diese Entscheidung sehr dankbar! Kommst Du aus einer gastronomischen Familie?

Wir haben keine erfahrenen Gastronomen in unserer Familie. Mein Bruder und ich sind Entdecker, mit Leidenschaft für die gastronomische Branche.

Das Restaurant serviert süditalienische Gerichte. Kommst Du auch aus Süditalien? Wie kannst Du diese Küche beschreiben?

Ich komme aus Apulien in Süditalien. Und die Küche, die wir dort haben, ist ganz einfach. Die Hauptaufgabe besteht darin – schwierige Sachen so einfach, wie es möglich ist, zu machen. Es wird viel mit Olivenöl gebraten. Natürliche Zutaten sind sehr wichtig. Alle Soßen sind ohne Geschmacksverstärker.   

Was macht ein gutes italienisches Restaurant aus?

Mein Rezept ist die einfache italienische Küche. Warum kompliziert, wenn es einfach besser schmeckt? Einfache Küche, so wie Mama kocht, ganz einfach und natürlich. Wie bei Mutti in Südapulien.

IL Ristorante da Cosimo. Der Eingang
IL Ristorante da Cosimo. Am Eingang. Foto: 3POS

Auf der Website steht: „Der Italiener für die ganze Familie“. Wie schafft ihr, eine familiäre Wohnzimmer-Wohlfühlatmosphäre im Restaurant entstehen zu lassen?

Das bedeutet für mich: Kinder sind immer willkommen! Wir freuen uns sehr, wenn große Familien, immer gerne mit den Kindern, uns besuchen. Warum? Ich habe selbst zwei Kinder, jetzt sind sie schon groß, 15 und 19 Jahre alt.  Einer arbeitet schon bei mir und hilft mir im Restaurant. Als ich früher im Restaurant mit meinen Kindern war, gab es Situationen, wenn andere Restaurant-Besucher sich beschwert haben. Zu laut oder zu viel Platz für den Kinderwagen. Und das wollte ich bei mir nicht. Bei mir sind alle willkommen!

Habt ihr spezielle Angebote extra für Kinder, ein spezielles Kindermenü, eine Spielecke?

Früher hatten wir einen Extrabereich für Kinder eingerichtet. Durch Corona mussten wir diese Spielecke leider abbauen lassen. Bald kommt sie aber wieder. Eine spezielle Kindermenükarte gibt es bei uns nicht. Auf Anfrage haben wir aber spezielle Angebote für unsere kleinen Gäste.

Wie oft aktualisierst Du die Speisekarte?

Jeden Monat schreibe ich extra eine neue Speisekarte. Zum Glück kann man im Kassensystem die Speisekarte ganz einfach selbst verwalten und jederzeit aktualisieren, erweitern.

Kannst Du einschätzen, inwieweit das Cosimo sich in diesen 19 Jahren verändert hat?

Bei uns ist ein bisschen ruhiger geworden. Früher habe ich zum Beispiel immer eine Silvester Party organisiert, aber schon ein paar Jahre mache ich es nicht mehr. Momentan verbringe ich mehr Zeit mit der Familie. Außerdem benötigt man für die großen Events viele Gastro-Kräfte. Wie wir wissen, erlebt die Gastronomie gerade das Problem des Personalmangels. Ich kann aber nicht sagen, dass wir ganz auf große Veranstaltungen verzichtet haben. Bei uns feiert man immer gerne Geburtstage. Anfang des Jahres habe ich viele Firmen-Weihnachtsfeiern, die man organisieren muss.

Wie kannst Du Deinen besten Tag in der Gastronomie beschreiben?

Bei der Eröffnung des Restaurants war ich natürlich sehr glücklich. Die allerbesten Tage sind aber für mich die Tage, an denen meine Gäste zufrieden sind.

Wie geht es jetzt weiter? Was ist für die Zukunft geplant?

Immer mehr und immer besser. Wir entwickeln uns in dieser Art weiter. In jedem Bereich des Restaurants verbessern wir uns Schritt für Schritt.

Warum hast Du Dich für das 3POS-Kassensystem entschieden?

Ich habe große gastronomische Erfahrung und habe schon mit vielen Kassensystemen gearbeitet. Das 3POS-Kassensystem schätze ich besonders dafür, dass die Bedienung so einfach ist, auch für neue Mitarbeiter. Die täglichen Abrechnungen sind so genau, dass ich alles, jeden Abverkauf, Umsätze analysieren kann. Außerdem kann ich auch Reports erstellen und sehen, was gut läuft und was nicht so gut läuft. Ich bin sehr zufrieden.

Welche Optionen, Module findest Du besonders nützlich und hilfreich für Deine Branche?

Die Kassenoberfläche. Sie lässt sehr leicht die Gäste bedienen. Das Kassensystem gibt mir einen möglichst vollständigen Überblick über jede Transaktion. Der Warenbestand lässt sich ermitteln, was sehr hilfreich bei der Bestellung ist.

Vielen Dank, dass Du die Zeit für dieses Interview gefunden hast. Wir wünschen dem Cosimo Restaurant immer viele nette Gäste und weiterhin ein volles Haus!

Adresse: Feldstraße 111, 24105 Kiel, Deutschland

Homepage: https://www.cosimo-kiel.de

Facebookhttps://www.facebook.com/CosimoKiel

Instagramhttps://instagram.com/cosimokiel?igshid=YmMyMTA2M2Y=

 

Abonniere unseren Newsletter

Werde über neue Updates und Angebote informiert

Weitere Beiträge